facebookGoogleTelefon

Warum es bei uns keinen Batteriewechsel für 3 Euro gibt und ein Batteriewechsel bei uns nicht mal eben und sofort gemacht wird.

Ein fachgerechter Batteriewechsel an einer Armbanduhr, egal welcher Preisklasse, erfordert sorgfältiges und sauberes arbeiten.
Zerkratzte Gehäuseböden, verbogene Batteriehalter, beschädigte Dichtungen, fehlende Schrauben, abgebrochene Schraubenköpfe, Fingerabdrücke auf Batterien und Uhrwerk, zerstörte Spulen und beschädigte Räder, vergammelte Kontakte durch Verwendung "billigster" Billigbatterien... - alles typische Spuren, die "Kaufhaus-Spezialisten" und sonstige Billig-und Sofortwechsel-Artisten gerne hinterlassen.

DAS GIBT ES BEI UNS NICHT!

BAKTERIEN, PILZE UND VIREN GIBT ES ÜBERALL. SIE SIND ALLGEGENWÄRTIG, UND IM
NORMALFALL WIRD UNSER ORGANISMUS MIT DEM TÄGLICHEN B-WAFFEN-ANGRIFF SPIELEND FERTIG - SOLANGE WIR GESUND UND VERLETZUNGSFREI SIND. ABER MUSS MAN SICH DESHALB GLEICH EIN SOLCHES WAFFENLAGER ANS HANDGELENK BINDEN?

Als Uhrmachermeister bekomme ich jeden Tag verschiedene Armbanduhren zur Reparatur in die Werkstatt. Nicht immer die teuersten, kompliziertesten Modelle, und leider auch nicht immer die gepflegtesten Exemplare. Kratzer, Kerben und gesprungene Gläser lassen einen ziemlich rüden Umgang mit dem persönlichen Zeitmesser erahnen, verbogene oder gebrochene Hebel, Achsen und Stifte im Innern des Werks bestätigen oft diesen Verdacht. Besonders unschön sind jedoch die in den verdeckten Ritzen und Nischen der Gehäuse festgesetzten Schmutzränder, und was nach der Reinigung eines Metallgliederbandes alles in der Spülschale schwimmt, kann einem leicht den Appetit verderben. Da muß manchmal auch ein Uhrmacher hart im Nehmen sein.

Wasser ist ein für Uhren sehr schädliches Medium. Kommen Uhrwerk und Zifferblatt mit Wasser in Berührung, so werden sie meist so stark angegriffen, dass sie komplett ersetzt werden müssen. Die Hersteller nutzen ihre Angaben zur Wasserdichtheit ihrer Uhren in der Werbung oft als Verkaufsargument, erzeugen aber bei den Verbrauchern meist falsche Vorstellungen über diese zugesicherte Eigenschaft.

Fakten:

Wasserdichtheit ist keine bleibende Eigenschaft

Das Zersetzen der Dichtungen durch Schweiß, Kosmetika, Reinigungsmittel, UV-Strahlung, Duschmittelzusätze, Salzwasser oder Schmutz, das Aushärten des Weichmachers in den Kunststoffdichtungen oder auch Beschädigungen am Glas bzw. an den Bedienungselementen können zu Undichtheiten führen.


facebookGoogleTelefon

Uhren Schmuck KiAU

Michael Kiau
Marktplatz 11
85567 Grafing bei München
Telefon: 08092 9520
Telefax: 08092 33323
Mail: Kontaktformular

Öffnungszeiten:
Montag - Samstag: 9.00 - 12.30 Uhr
Montag - Freitag: 14.00 - 18.30 Uhr

Routenplaner